Nachhilfe und Prüfungsvorbereitung
in der RappiSchule - Rapperswil

Was erwarten Sie von einer Schule und besonders von deren Lehrer?
Das Wichtigste, Sie möchten sicher sein, dass Ihr Kind verstanden wird, dass es fragen darf und genügend Zeit hat, um die Erklärungen zu begreifen. Und es soll sich dabei wohl fühlen!


Lehrerin gibt Schüler Nachhilfe 1

 

Natürlich wollen Sie mit qualifizierten Lehrpersonen zusammenarbeiten, die über viel Wissen und Erfahrung rund um die auftretenden Schulprobleme verfügen. Sie wünschen anerkannte Fachkräfte mit bewährten Lehrmethoden, die den Stoff verständlich vermitteln können, und dies in einer kompetenten und respektvollen Art.

 

Lehrerin gibt Schüler Nachhilfe 2

 

Sie möchten die Gewissheit haben, das die Lehrperson Ihr Kind ernst nimmt und es dort abholt, wo die Probleme am aktuellsten sind. Effizient und verständlich sollen die Unsicherheiten beseitigt werden, damit ihr Kind nach dem Unterricht jeweils motiviert und freudig nach Hause kommt.

 

Lehrerin gibt Schüler Nachhilfe 3

 

Sie und wir wissen, dass die laufenden Schulreformen mit ihrem Anspruch auf Ausweitung des Bildungsangebots und Steigerung der Fächerzahl es mit sich bringen, dass die Schüler je länger je mehr überfordert sind. Im täglichen Schulunterricht steht immer weniger Zeit für individuelle Probleme und Fragen zur Verfügung.

 

Lehrerin gibt Schüler Nachhilfe 4

 

Ihr Kind hat ein volles Programm und Sie selbst sollten Ihre eigene wertvolle Freizeit nicht dazu verwenden müssen, um jeden Abend noch schulische Probleme aufzuarbeiten.

Überlassen Sie diese Arbeit der RappiSchule, damit Ihr Kind und letztlich auch Sie weniger belastet sind. Machen Sie sich und Ihrem Kind das Leben damit etwas leichter.

Lassen Sie uns im Einzel- oder Kleingruppenunterricht zuerst alle Unklarheiten bereinigen, um danach den Stoff aufzuarbeiten bzw. zu vertiefen. Bessere Noten werden das Selbstvertrauen fördern und die Motivation steigern. Wir legen grössten Wert auf individuelle Unterstützung und berücksichtigen die Bedürfnisse eines jeden Schülers.

Und warum sollten Sie ausgerechnet die RappiSchule damit beauftragen?

Noch Zweifel?
Lassen Sie sich von unseren zufriedenen Kunden überzeugen.

Haben wir Ihr Interesse geweckt? Dann bestellen Sie gleich jetzt alle wesentlichen Informationen, die Ihnen und Ihrem Kind weiterhelfen!

 


 

Kantivorbereitung und Chancengleichheit ein Widerspruch?

Sie sind in vollem Gange, die Diskussionen um pro und contra von Vorbereitungen auf höhere Schulen. Und die Stimmen sind laut, die jegliche Art von Unterstützung ablehnen, weil dadurch die sogenannte "Chancengleichheit" verlorengehe.

 

Lehrerin mit Schülergruppe bei Gymivorbereitung

 

Chancengleichheit in der Schule, hat es die überhaupt jemals gegeben?

Die Unterschiede beginnen je nach Wohnort schon bei der Zuteilung in ein bestimmtes Schulhaus mitsamt dessen gerade im Trend liegendem Schulmodell. Sie setzen sich fort bei der Einteilung in die eine oder andere Klasse und werden noch deutlicher im sozialen Umfeld, in dem Ihr Kind aufwächst. Und ganz entscheidend für mehr oder weniger gute Chancen sind die zugewiesenen Lehrpersonen.

Erstes Beispiel: Aufgrund einer Standortbestimmung, mit deren Hilfe die RappiSchule einen Soll-Ist-Vergleich des aktuellen Wissensstandes ermittelt, stellte sich heraus, dass eine Schülerin bis Ende fünfter Klasse noch keinerlei Geometrieunterricht genossen hatte. Recherchen ergaben, dass auch die Schulleitung nicht wusste, dass die verantwortliche Lehrperson das Fach schlicht und einfach nicht unterrichten mochte.
Chancengleichheit?

Zweites Beispiel: Eine Mutter traute den Super-Deutsch-Noten Ihres Sechstklässlers nicht so recht, da dieser ihres Erachtens noch viel zu viele Orthographiefehler machte und sie noch nie einen Aufsatz von ihm gesehen hatte. Tatsächlich waren in der ganzen Mittelstufe noch nie Aufsätze geschrieben worden. Spätere Begründung des Junglehrers, der frisch von der Pädagogischen Hochschule kam: Für die Korrigiererei müsste er ja das Doppelte verdienen...!
Chancengleichheit
?

Die RappiSchule hat sich schon vor 20 Jahren zum Ziel gesetzt, an erster Stelle die fachlichen Defizite der Schüler auszugleichen. Dadurch werden ihre Chancen verbessert, egal in welche Richtung es einmal gehen soll. Ob später eine Kanti- oder Mittelschul-Vorbereitung in Frage kommt oder nicht, Ihr Kind hat auf jeden Fall Voraussetzungen, die gewiss auch für eine Sekundarschule oder Berufslehre förderlich sind.

Neugierig geworden? Bevor Sie sich irgendwo für eine Kantivorbereitung in Ausgaben stürzen, lassen Sie sich von uns auf jeden Fall unverbindlich und kostenlos beraten.


Preise und Unterlagen

 

Seitenanfang